Das fliegende Künstlerzimmer „landet“ im Stadtteil

„Das fliegende Künstlerzimmer im Quartier“ der Crespo Foundation ist ein einzigartiges Format für kulturelle Bildung im öffentlichen Raum und wird ab Anfang 2023 zwei Jahre lang im Frankfurter Stadtteil Preungesheim gastieren. Künstler:innen werden als „Artists-in-Residence“ drei Monate lang in der mobilen Architektur – dem fliegenden Künstlerzimmer – leben und arbeiten und gemeinsam mit den Menschen vor Ort künstlerische Prozesse anstoßen.

Bereits seit Juni 2022 sind Künstler:innen, unterstützt von Praktikant:innen, im Stadtteil im Rahmen des fliegenden Künstlerzimmers aktiv und bereiten so die „Landung“ der Architektur vor. Einblicke in die gemeinsamen Aktionen und Berichte über Workshops in Einrichtungen vor Ort gibt es auf dem Blog und auf Instagram.

Das Programm leistet einen Beitrag zur kulturellen Quartiersentwicklung und soll Kindern und Jugendlichen, aber auch ihren Familien und den weiteren Bewohner:innen des Stadtteils die unmittelbare Teilhabe an Kunst und kultureller Bildung ermöglichen. 

Die Crespo Foundation kooperiert dafür mit dem Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt, dem Quartiersmanagement Preungesheim im „Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft“, das in Trägerschaft der Diakonie Frankfurt und Offenbach ist, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie dem NODE Verein zur Förderung digitaler Kultur e.V.


Blog

Aktuelle Infos aus dem Künstlerzimmer